3

Y-TITTY melden sich zurück – und verdonnern im gleichen Zuge lautstark zum Schweigen. Nach der anno 2011 erschienenen Debütsingle „Ständertime“ (welche aus dem, höhö, Stand heraus zur teils berauschenden Hymne meiner Clique mutierte) und den beiden anderen erfolgreichen Tracks „Der letzte Sommer“ sowie „Fest der Liebe“ aus dem Jahre 2012 kittet das wilde youtubsche Trio das diesjährige, gähnend große Sommerloch mit ihrem erfrischend schmissigen Song „Halt dein MAUL!„. Und präsentiert sich hierbei professioneller, motivierter, aber auch mainstreamiger denn je zuvor. „Mensch sei dank!“, so sei’s gekontert. Denn dadurch bietet sich Y-TITTY meines Erachtens erstmals die realistische Chance, mit „Halt dein MAUL!“ auf Platz 1 der deutschen Charts zu avancieren. Doch genug des Laberns: Boxen aufdrehen, Video starten, zurücklehnen und derbe sommerlich abchillen 😎

Video: Y-TITTY – Halt dein MAUL!

Video putt? Dann mich bitte hier kurz informieren – danke!

Permalink: http://🏳️‍🌈.ws/6972

3 Kommentare

  1. Tobi
    Tuschelte

    Ich liebe diesen Song schon jetzt *_*
    Y-TITTY kann’s einfach.

    • Krony
      Quasselte

      Psst, nicht so laut kommentieren hier, ich swing doch gerade so gechillt zu diesem Song hier. Ach man, jetzt bin ich aus dem Rhythmus gekommen. Nur wegen dir. Grmbl – weißte was? Halt dein Maul! 😀

      Tadelnde Grüße, Krony

      • Tobi
        Artikulierte

        Aww, tut mir Leid, bibi :*
        Ich mach’s wieder gut, versprochen!

Kommentieren