👀

Zeit für Mukke; für gar orgastisch anmutende Tracks; erfüllt ob ekstatischer Höhen und inbrünstiger Tiefen. Geschickt erwählt und versiert aufeinander abgestimmt. Beginnend mit chilligem Reggae sowie aus FarCry 4 stammenden, exotisch anmutenden Songs, durchwoben von behaglicher Folklore und gleichsam aufwühlend wie entspannend endend mit handerlesenem, minimalistischen Elektro vergangener Tage. Musik ist eine Reflexion der Zeit, in der sie entsteht; ergo manifestieren sich geballt stolze sechs Wochen Urlaub meinerseits in folgender akustischer Komposition; laden ein zum Träumen, Vögeln, Programmieren, Feiern und Toben. Es lebe das Verlangen, es lebe die Leidenschaft. Drehe die Boxen auf, klemme den Bass auf Anschlag – und folge bar jeglichen Anstandes deinen innigsten Trieben. Denn melodiöser Lärm ist ein geeignetes Mittel, die Stimme des Gewissens zu übertönen. Für unerschöpfliche Freiheit, impulsiven Sex und weltentrückenden Drogenkonsum!

3 Stunden 6 Minuten Sex

Kommentieren