👀

Kriegs­op­fer Ju­gos­la­wi­en­krieg (1991 – 1999): 200.­000 – 240.­000 [*] ✝ Kriegs­op­fer Bür­ger­krieg in U­gan­da (1979 – 1986): 500.­000Kriegs­op­fer Bür­ger­krieg in An­go­la (1975 – 2002): 500.­000Kriegs­op­fer So­ma­lisch­er Bür­ger­krieg (seit 1988): 550.­000Kriegs­op­fer E­ri­tre­as Un­ab­häng­ig­keits­krieg (1961 – 1991): 570.­000Kriegs­op­fer Bür­ger­krieg der Re­pu­blik Kon­go (1991 – 1997): 800.­000Kriegs­op­fer Irak­krieg (2003 – 2011): 393.­000 – 942.­000Kriegs­op­fer Bür­ger­krieg in Ru­an­da (1990 – 1994): 800.­000 – 1.­000.­000Kriegs­op­fer Mo­sam­biks Bür­ger­krieg (1976 – 1993): 900.­000 – 1.­000.­000Kriegs­op­fer Bi­a­fra-Krieg, Ni­ge­ria (1967 – 1970): 1.­000.­000Kriegs­op­fer Zwei­ter Su­da­ne­sischer Bür­ger­krieg (1983 – 2005): 1.­000.­000Kriegs­op­fer Ers­ter Golf­krieg, Iran-Irak (1980 – 1988): 1.­000.­000Kriegs­op­fer Af­gha­nischer Bür­ger­krieg und sow­je­tische In­ter­ven­ti­on (1979 – 1989): 1.500.­000 – 2.­000.­000Kriegs­op­fer Bang­la­desch-Krieg (1971): 300.­000 – 3.­000.­000Kriegs­op­fer Ko­rea­krieg (1950 – 1953): 2.500.­000 – 3.500.­000Kriegs­op­fer Vi­et­nam­krieg (1955 – 1975): 2.300.­000 – 3.800.­000Kriegs­op­fer Zwei­ter Kon­go­krieg (1998 – 2003): 3.800.­000 – 5.400.­000Kriegs­op­fer Chi­ne­sischer Bür­ger­krieg (1928 – 1949): 1.300.­000 – 6.100.­000Kriegs­op­fer Zwei­ter Ja­pa­nisch-Chi­ne­sischer Krieg (1937 – 1945): 20.­000.­000Kriegs­op­fer seit dem Zwei­ten Welt­krieg (seit 1945): 25.­000.­000Kriegs­op­fer Zwei­ter Welt­krieg (1939 – 1945): 55.­000.­000 – 60.­000.­000Ge­führ­te Krie­ge in der Mensch­heits­ge­schich­te: 14.400Kriegs­op­fer in der ge­sam­ten Mensch­heits­ge­schich­te: 3.500.­000.­000

Kriegs­op­fer im S­ri­en­"kon­flikt" (seit 2011): 250.­000 – 300.­000 [*]

Zustand syrischer Städte:

Kobane – 2015

Video putt? Dann mich bitte hier kurz informieren – danke!

Jobar, Damaskus – 2015

Video putt? Dann mich bitte hier kurz informieren – danke!

Und hierzulande wettern besorgte Bürger und konservative Parteien bürgerliche Nazis [*] aus zutiefst narzisstisch veranlagten Beweggründen plakativ gegen traumatisierte Heimatvertriebene. Monieren „Überfremdung“. Sorgen sich um gewohnten Wohlstand, bequeme Arbeitsplätze und traditionelle, erstarrte Kulturgüter. Suhlen sich ekelerregend in Selbstmitleid, ja sehen sich selbst als leidende Opfer dieser im höchsten Grade ungerechten Welt; leidende Opfer, in einem der reichsten [*] und weit entwickeltsten [*] Länder der Erde lebend, in anhaltendem Frieden [*], in materiellem Überfluss [*], in angenehmer Freiheit [*], in überschäumenden Nahrungsmittelfüllhörnern [*], in sozialer Absicherung [*], im globalen Vergleich wie fette Schweine in Saus und Braus schwelgend [*].

Getrauen sich ungeziert, solch arrogantes Gehetze von sich zu geben. Und ernten Beifall. Rotten sich zusammen. Sammeln Mut. Und setzen stückweise eine schon einmal da gewesene Spirale der kollektiven Eskalation in Gang.

Wehret den Anfängen? Es hat bereits begonnen!

Menschen <

ò_ó

Titelbild: „Napalm Girl“ von „Nick Út„.

Permalink: http://🏳️‍🌈.ws/8976

Kommentieren