2

Gewöhnlich vertrage ich Korn ja eher weniger. Ein, zwei Kurze bestenfalls. Jedoch ist’s dann auch schon wieder genug des Guten. Mundet mir schlichtweg nicht. Ähnlich verhielt es sich bis dato in Bezug zur gleichnamigen Nu Metal-Band KoЯn. Sie hatten zwar bekennendermaßen das eine oder andere schnieke Söngchen in petto, welches ich mir freilich tatsächlich hin und wieder reinzog. Jedoch ist’s dann auch schon wieder genug des Guten.

Was KoЯn nun hingegen mit ihrem schon gar nicht mehr ganz so neuem Album „The Path Of Totality“ ablieferten, lässt mich seit Tagen jauchzend von einem Ohrgasmus zum nächsten Ohrgasmus gipfeln. Naiv lud ich mir jenes Album mehr ob ausufernder Langeweile denn Interesse von Amazon herunter – und muss nun knirschender Zähne zugeben, dass sich jeder einzelne, investierte Cent lohnerte.

Video putt? Dann mich bitte hier kurz informieren – danke!

KoЯn feat. Dubstep-Größen wie Skrillex. Respektive: Nu Metal meets Dubstep. Man kombiniere den einen heiligen Gral der Musik – Nu Metal – mit dem Anderen – Dubstep – und erschaffe so eine völlig neue, aufregende, bisher unbekannte Musikrichtung. Nu Metalstep. Oder Nu Dubmetal. Wie auch immer diese neue Art der Musik bezeichnet werden darf, sie sprengt meiner Meinung nach alle bisher bekannten Dimensionen. Und katapultiert den Hörer gnadenlos in den ekstatischen Himmel titanischen Musikgenusses. Ganz ehrlich – wenn du hier, also genau du, du Leser du; also wenn du in dieses Album noch nicht reingehört haben solltest, ist es nun an der allerhöchsten Zeit dafür. Traue dich, sei offen für Neues, lasse deinen Körper von harten Bässen erbeben; dich von der Mukke so richtig hart rannehmen. Ganz klare Empfehlung vom Krony 🙂

Interesse? Dann kannst du jederzeit z. B. auf Amazon in KoЯn – The Path Of Totality reinhören. Oder so. Tu es!

Video putt? Dann mich bitte hier kurz informieren – danke!

2 Kommentare

  1. xXLeinadXx
    Faselte

    Geiles Album x) höre es jedem tag im zug =)

    • Krony
      Besprach

      Mjamblubmiau Daniel,

      ja welch seltsamer Zufall trieb dich nur dazu, ebenfalls dies grandiose Album von KoЯn zu verschlingen?
      Mysteriös, mein Bester, mysteriös …

Kommentieren