3

Sei ehrlich – warst du jemals richtig verliebt? Grässlich, oder nicht? Das macht dich so was von verletzlich. Liebe verändert dich, sie berührt dein Innerstes – sie verlegt dein Herz auf den Präsentierteller. Das macht es angreifbar. In diesem Moment kann dich jemand anders gehörig durcheinanderbringen. Es ist schon suspekt, jahrelang arbeitest du daran, dich zu verschließen, einen Schutzwall um dich zu errichten. Du legst Schutzmantel um Schutzmantel an dich an, damit dich ja niemand verletzt oder dir zu nahe kommt. Und dann tritt plötzlich diese eine Person in dein Leben, diese eine dumme Person, die eigentlich – rein objektiv gesehen – nichts Besonderes darstellt. Doch genau sie schafft es, alle Barrieren zu durchbrechen und dich zu berühren – und lässt dein Leben kopfstehen. Wusch, Chaos!

Diese eine Person. Du schenkst ihr in diesem Moment einen Teil von dir, unbewusst und ohne dass sie explizit danach fragt. Doch es geschieht einfach! Vielleicht geschieht das durch ein ganz banales Lächeln des anderen, ein Lächeln jedoch, das dich und dein Leben von Grund auf verändert. Danach ist nichts mehr so, wie es davor war. Die Liebe hat dich als Geisel! Sie dringt in dich ein, verursacht ein totales Gefühlschaos, lässt dich nachts heimlich weinen und tagsüber überglücklich jauchzen. Ein Gefühl folgt auf das andere, Stimmungsschwankungen im Sekundentakt. Doch dann kommt die Schattenseite des Lebens: So an und für sich harmlose Sätze wie „Es wäre besser, wenn wir nur Freunde bleiben!“ verwandeln sich in Tausende spitze Glassplitter, die sich in dein Herz rammen. Sie piksen und stechen und dringen immer tiefer ein! Und es schmerzt! Es schmerzt … unbeschreiblich! Nicht nur in der Vorstellung oder in Gedanken, nein, es schmerzt wirklich. Deine Seele ist in diesem Moment zerrissen, dein Herz blutet. Es ist eine in dich stoßende und alles vernichtende Qual. Liebe verwandelt sich in Zerstörung und Leid. Ich hasse die Liebe …

3 Kommentare

  1. Schaeuble
    Sabbelte

    „Ich hasse die Liebe …“ Rate mal wer noch?

    Manchmal denke ich wirklich, ich bin zu cool für Liebe, was jetzt dämlich klingt, scheint aber die Wahrheit zu sein, denn es gibt diese eine Person nur einmal.

  2. Pingback: You’re fucking pretty on the inside! | Krony

  3. Pingback: Krony [Extreme Edition] | Krony

Kommentieren