%

Kabarett auf höchstem Niveau ist dieser Tage nur mehr selten anzutreffen, noch dazu im deutschen Fernsehen. Gäbe es nicht brilliante Ausnahmen wie Georg Schramm, welcher sprachlich gewagte, monologlastige politische Diskussionen vom Zaun bricht. Ihr wisst schon, diese Kunstfigur des ewigen Dauernörglers, ausgestattet mit kritischer Hornbrille, schwarzem Lederhandschuh und akkuratem Frack. Eben jener Nörgler hielt vor einigen Wochen eine heiße Ein-Mann-Debatte in der Sendung „Kabarett-Fest mit Urban Priol & Freunden“ des Bayerischen Fernsehens. Zugegebenermaßen nicht unbedingt eines Jedermanns Favorit-Sender, dennoch stießen wir per YouTube zufällig darauf.

In besagter Debatte prangert Schramm aufs Schärfste die erschreckend weit verbreitete Volksverblödung an, kritisiert Puplikum um Zuschauer gleichermaßen; derweil Diesen die „ertappt-sein„-Lache im Hals stecken bleibt, sofern sie denn die einzelnen Pointen Schramms bissiger Äußerungen überhaupt verstehen. Sicher, außerhalb seiner Nörglerrolle würde er sich in vielen Punkten differenzierter artikulieren, denn für derart pauschale Aussagen ist er eindeutig zu intelligent.

Zielsicher

Dennoch trifft er, eines Meisterschützen gleich, mit seinen Bemerkungen immer ins Schwarze, auch wenn ein Großteil des deutschen Primetime-Primitivbespaßungs-Pöpel sie vermutlich nicht einmal verstehen würde. Wenn sie denn überhaupt zuschauen, denn der überwiegende Teil der Sendungen, welche tatsächlich noch einen Hauch von Anspruch intus haben, wird nach 23.00 Uhr in den Dritten des öffentlich rechtlichen Fernsehens gesendet; auf 3sat, Arte & Co. Es scheint gar den Anschein zu haben, dass Gebildet sein „out“ ist, mehr und mehr Menschen passen sich dem bequemen Durchschnitt der breiten Masse an, wie Schäfchen in einer kontrollierten Herde gleich. Das Fernsehen erzieht unsere Zukunft, Eltern haben nur noch selten Einfluss darauf – vorausgesetzt, dass diese nicht schon selbst der „Sofa-Nation“ angehören.

Und während unsereins aufmerksam den Ausbrüchen auf der Bühne folgt, kommt einem irgendwann unweigerlich der Gedanke: Das ist kein Kabarett. Das ist die knallharte Wahrheit! Deutlicher kann man es nicht ausdrücken!

Schöne Grüße von KronosNet an unser zahmes Volk und auf eine verblödete Marionetten-Zukunft.

Ausschnitt aus „Kabarett-Fest mit Urban Priol & Freunden

Ein Kommentar

  1. lvach
    Schwafelte

    der Hammer….. ICH HABE NICHT GELACHT!!!

Kommentieren beendet 😝