5

Wir Deutschen dürfen zurecht Stolz auf unser Vaterland sein, auf unsere weltweit gepriesene Vorzeigedemokratie. Vollbringen wir doch unter der Federführung unserer charakterfesten, unkorrumpierbaren Politiker wahre Meisterleistungen hinsichtlich zukunftsweisender Großprojekte. Gut, unser technologisch herausragendes Lkw-Maut-Vorzeigeprojekt mit Toll Collect ward seinerseits nicht gänzlich mit Glanz und Ruhm behaftet, aber auch Meistern ihres Faches kommen gelegentlich kleinere Fehler unter. Und nun ja, der mit Milliarden Euro geförderte Transrapid inklusive planungstechnisch fertig ausgearbeiteten Einsatzstrecken scheiterte sowohl hierzulande als auch international kläglich. Kann ja mal vorkommen.

Aber ansonsten sind wir im weltweiten Vergleich federführend bezüglich penibler Planung und akkurater, termingerechter Umsetzung großer öffentlicher Bauprojekte. Mögen in unseren Kalkulationen auch hie und da das eine oder andere überraschende Milliärdchen hinzukommen und sich Stichtage ab und an um wenige Jährchen verzögern. Das sind dann aber wirklich Ausnahmen, richtiggehend bedauerliche Einzelfälle – und sie ziehen selbstredend massive personelle Konsequenzen nach sich, auf dass sich besagte Fehlschläge zukünftig nicht wiederholen. Unsere würdevollen Projektplaner lernen nämlich aus bereits begangenen Fehlern, genau!

Also los, lasst uns unsere Großprojekte mit vereinter Kraft unterstützen und der Weltöffentlichkeit selbstbewusst präsentieren – denn: Wir sind Deutschland! Vorhang auf für das krönende Nonplusultra echter deutscher Denk- und Wertarbeit.

Aktuelle Großprojekte

Projekt Angaben Daten
Berliner Stadtschloss
Spatenstich 12.06.2013
Einstiger Eröffnungstermin 2010
Derzeitiger Eröffnungstermin 14. September 2019
Ursprüngliche Gesamtkosten 552.000.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 592.000.000 €
Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“
Spatenstich 05.11.2006
Einstiger Eröffnungstermin 03.06.2012
Derzeitiger Eröffnungstermin 4. Quartal 2017
Ursprüngliche Gesamtkosten 1.700.000.000 €
Gesamtkosten bei Baubeginn 2.830.000.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 5.400.000.000 €
Zentrale des Bundesnachrichtendienstes Berlin
Spatenstich 19.10.2006
Einstiger Eröffnungstermin 2011
Derzeitiger Eröffnungstermin 2016
Ursprüngliche Gesamtkosten 720.000.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 1.300.000.000 €
Elbphilharmonie Hamburg
Spatenstich 02.04.2007
Einstiger Eröffnungstermin 2013
Derzeitiger Eröffnungstermin 11. Januar 2017
Ursprüngliche Gesamtkosten 77.000.000 €
Gesamtkosten bei Baubeginn 186.000.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 789.000.000 €
ICE-Strecke Nürnberg–Erfurt
Spatenstich 16.04.1996
Einstiger Eröffnungstermin 2004
Derzeitiger Eröffnungstermin 08.12.2017
Ursprüngliche Gesamtkosten 2.068.000.000 €
Gesamtkosten bei Baubeginn 4.200.000.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 5.360.000.000 €
Nord-Süd-Stadtbahn Köln
Spatenstich Januar 2004
Einstiger Eröffnungstermin 2011
Derzeitiger Eröffnungstermin 2023
Ursprüngliche Gesamtkosten 550.000.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 1.100.000.000 €
Stuttgart 21
Spatenstich 02.02.2010
Einstiger Eröffnungstermin Dezember 2019
Derzeitiger Eröffnungstermin 2022 – 2024
Ursprüngliche Gesamtkosten 2.450.000.000 €
Gesamtkosten bei Baubeginn 4.088.000.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 6.800.000.000 € – 9.800.000.000 €
U-Bahn-Linie U5 Europaviertel Frankfurt
Spatenstich Ende 2014
Einstiger Eröffnungstermin 2019
Derzeitiger Eröffnungstermin 2021 – 2022
Ursprüngliche Gesamtkosten 216.000.000 €
Gesamtkosten bei Baubeginn 281.000.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 322.000.000 €

Kommende Großprojekte

Projekt Angaben Daten
Stammstrecke 2 (S-Bahn München)
Spatenstich ~ 2016
Einstiger Eröffnungstermin 2019
Derzeitiger Eröffnungstermin 2024 – 2025
Ursprüngliche Gesamtkosten 2.047.000.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 2.900.000.000 € – 3.900.000.000 €

Abgeschlossene Großprojekte

Projekt Angaben Daten
City-Tunnel Leipzig
Spatenstich 09.07.2003
Einstiger Eröffnungstermin Ende 2009
Derzeitiger Eröffnungstermin 14.12.2013
Ursprüngliche Gesamtkosten 531.740.000 €
Gesamtkosten bei Baubeginn 571.620.000 €
Aktuelle Gesamtkosten 935.000.000 €
ICE-Strecke Köln–Rhein/Main
Spatenstich 13.12.1995
Einstiger Eröffnungstermin Frühjahr 2000
Eigentliche Eröffnung 25.07.2002
Ursprüngliche Gesamtkosten 2.600.000.000 €
Eigentliche Gesamtkosten 6.000.000.000 €
ICE-Strecke Nürnberg–Ingolstadt–München
Spatenstich 15.07.1994
Einstiger Eröffnungstermin Frühjahr 2003
Eigentliche Eröffnung 13.05.2006
Ursprüngliche Gesamtkosten 2.300.000.000 €
Eigentliche Gesamtkosten 3.600.000.000 €
Berlin Hauptbahnhof
Spatenstich 09.09.1998
Einstiger Eröffnungstermin 2003
Eigentliche Eröffnung 26.05.2006
Ursprüngliche Gesamtkosten 300.000.000 €
Gesamtkosten bei Baubeginn 409.000.000 €
Eigentliche Gesamtkosten 1.200.000.000 €
LKW-Mautsytem Toll Collect
Projektbeginn 20.09.2002
Einstiger Starttermin 31.09.2003
Eigentlicher Starttermin 01.01.2006
Ursprüngliche Gesamtkosten 500.000.000 € – 700.000.000 €
Eigentliche Gesamtkosten 6.900.000.000 €

Moment – dir sind weitere deutsche Großprojekte jüngster Zeit bekannt, welche vereinzelt verschwindend geringe Unregelmäßigkeiten verzeichnen können? Dann teile dies hier noch heute mit, auf dass die Liste entsprechend ergänzt werden kann 🙂

Letzte Aktualisierung: 22.02.2016. Alle Angaben ohne Gewähr. Foto: „Denial“ von „cesarastudillo„.

5 Kommentare

  1. Tobi
    Schwafelte

    Ist schon hart so was zu lesen.
    Vor bei „Ursprüngliche Gesamtkosten“ und „Gesamtkosten bei Baubeginn“ liegt immer ein rießengroßer Unterschied. Krass .____.

    LG Tobi 🙂

    • Krony
      Meldete

      Aloha Tobi,

      dahinter steckt Absicht. Die Kalkulation neuer Großprojekte geschieht auf Basis optimaler Laborbedingungen und günstigster Preise. Wurde ein Projekt dann erst genehmigt – wohl auch aufgrund der scheinbar so geringen Kosten – gibt es nur noch selten ein zurück. Dann fällt auf, dass Material- und Personalkosten doch höher als gedacht sind und die reale Welt hinsichtlich zeitlicher und bautechnischer Faktoren keinem Labor gleich. Das ist in diesem Moment aber relativ egal, dann kostet so ein Prestigeprojekt eben etwas mehr – kann ja mal passieren. Und spätestens ab Baubeginn müssen Projekte dieser Größenordnung bis zum bitteren Ende durchgezogen werden, besser ein unrentables aber fertiges Projekt als eine milliardenschwere, nie zu Ende geführte Bauruine. Ich bin mir sicher, dass sich alle Beteiligte – Planungsbüros, Bauunternehmungen sowie Politiker – von Anfang an bewusst sind, dass die Kosten letzten Endes höher liegen werden, als Anfangs berichtet – jedoch sind sie sich auch im Klaren darüber, dass von Beginn an als zu teuer geltende Projekte aufgrund massiven Widerstandes der Bevölkerung kaum bis gar keine Chance auf Realisierung besitzen.

      Krony

  2. Pingback: Planstadt für Touristen: 8City in Südkorea | Krony

  3. Max
    Schilderte

    Hallo,

    ich schreibe momentan meine Bachelorarbeit und bin auf der Suche nach gezielten Großprojekte die ihren anfängliche Plan-kosten weiterüberschreiten und wesentliche höhere „Ist-Kosten“ hervorrufen.

    Vielleicht kennst du noch mehr Projekte und kannst mir weiterhelfen!

    • Krony
      Kritisierte

      Moinmoin Max,

      auf Anhieb fielen mir keine weiteren Projekte ein; jedoch lohnt sich die Recherche per Wikipedia nach weiteren öffentlichen Bauwerken, welche im Laufe der letzten Jahre errichtet wurden. Seien es anderweitige Flughäfen, infrastrukturelle Vorhaben, Ämter und Behörden, Schulen und Kliniken – die Liste der letztlich deutlich teureren Projekte ließe sich vermutlich beliebig fortführen, gerade auch im kleineren Kostenbereich. Hier mal zehn Millionen mehr, dort mal 50 Millionen zusätzlich. Eigentlich solltest du eher eine Arbeit über Großprojekte verfassen, die ihren Kostenrahmen NICHT sprengten. Denn dies wäre eine noch viel größere Herausforderung 😉

      Überteuerte Grüße, Krony

Kommentieren