👀

Call of Duty: Modern Warfare 2 ist mittlerweile der sechste Teil der erfolgreichen Ego-Shooter-Serie und die direkte Fortsetzung von Call of Duty 4: Modern Warfare. Er wird diesmal wieder von Infinity Ward entwickelt, dem ursprünglichen Erfinder der erfolgreichen Spiele-Serie. Die Story dreht sich um die überlebenden Anhänger des Ultranationalisten und Torror-Anführers Zakhaev, welcher im ersten Teil erledigt wurde. Diese terrorisieren – voraussichtlich wieder mit Unterstützung von Atomwaffen – im neuen Teil erneut die freie Welt und drohen diese ins blanke Chaos zu stürzen. Um das zu verhindern, hetzen ihnen die Vereinten Nationen die Task Force 141 auf den Hals, eine schwerbewaffnete internationale Elite-Einsatztruppe. Und du bist einer aus dem Trupp.

Weitere Informationen sind bisher noch nicht an die Öffentlichkeit gelangt, die restlichen bekannten Faken haben wir hier nun nachfolgend aufgelistet:

  • Die Einzelspieler-Kampagne soll ungefähr so „lang“ wie die aus Call of Duty4: Modern Warfare werden.
  • Endlich möglich: Verdecktes Operieren und Schleichen.
  • Eine offene Spielwelt sowie alternative Enden wird es in Modern Warfare 2 weiterhin nicht geben – dafür kann die eigentliche Story dann umso intensiver vermittelt werden.
  • Der gesamte Spielablauf soll im Vergleich zum ersten Modern Warfare weniger linear verlaufen, die Levels selbst sind nun wesentlich größer als im Vorgänger.
  • Die bisher vom Entwickler bestätigten Szenarien sind die Eiswüsten Sibiriens, die vermüllten Slums von Rio de Janeiro und die einsame, weitläufige afghanische Wüste.
  • Die coolen Snowmobile aus dem Trailer (siehe unten) sollen hauptsächlich zur Flucht eingesetzt werden – logischerweise im Sibirischen Szenario. Ob du als Spieler die Fahrzeuge tatsächlich steuern oder sogar von ihnen auf gegnerische Einheiten schießen darfst, ist noch unklar.
  • Es ist möglich, Eiswände zu erklimmen.
  • Die enorme Respawn-Rate der Gegner des ersten Modern Warfare wird überarbeitet und damit ziemlich entschärft.
  • Zum Ausgleich soll der Grad der künstlichen Intelligenz steigen.
  • Die Grafik bleibt im wesentlichen beim Alten, Detailverbesserungen wie schönere Partikeleffekte, weitere Shader-Effekte und besseren Schattenwurf wird es aber geben.
  • Es wird keinen Koop-Modus für die Einzelspieler-Kampagne geben. Allerdings ist ein kooperativer Multiplayermodus namens „Special Forces“ geplant. In diesem können zwei menschliche Spieler zusätzliche Missionen, die nicht zur eigentlichen Story gehören, gemeinsam lösen.
  • Missionen mit Mini-U-Booten (Scuba-Scootern) wird es laut Hersteller auch geben – wie umfangreich ist allerdings unbekannt.
  • Unser alter Bekannter, Soap McTavish, begleitet den Spieler erneut als Computer-Gesteuerter Charakter. Er wurde in Modern Warfare 2 mittlerweile zum Captain befördert.
  • Der Spieler wird sich mit einem gepanzerten Polizei-Schild verteidigen können.
  • Die Story-Karten sind endlich mit zerstörbaren Objekten gespickt – vorbei die Zeiten, in denen ein tonnenschwerer 1.000-PS-Panzer von einem verfallenen Holzzaun aufgehalten wurde. Scheiben zerbersten, Holz splittert und Mauern zerbröseln – das wird ein Heidenspaß!
  • Unbekannt ist auch, ob Captain Price noch lebt. Russische Sanitäter versuchten zwar, ihn am Ende vom ersten Teil wiederzubeleben – ob sie Erfolg hatten, ist ungewiss.

Modern Warfare 2 Worldwide Reveal Trailer

Modern Warfare 2 E3-Walkthrough

Kommentieren beendet 😝