%

Es ist schon wirklich faszinierend anzusehen, was manche Leute lieber besitzen als Geld: Handy-Pflanzen zum Beispiel! Nein, das ist kein Gag, das gibt es wirklich. Und zwar auf ginsai.de.

Grüne Vielfaltigkeit

Wolltest du noch nie eine echte lebendige Pflanze als Schlüssel- bzw. Handyanhänger haben? Sicher verpackt in einer kleinen verschraubbaren Plexiglaskapsel und sehr pflegeleicht? Laut Hersteller muss die Handypflanze – wahlweise eine exotische Minipflanze oder ein schöner Kaktus – nur wöchentlich bzw. alle drei Wochen für 2 Minuten in tiefes Wasser getaucht werden. Wenn das erfolgreich durchgezogen wird, soll die Pflanze etwa 3 bis 12 Monate wachsen und gedeihen, bis sie in einen echten Blumentopf umgepflanzt werden sollte. Doch bis dahin bist du mit Sicherheit auf jeder Handysession der absolute Mittelpunkt.

Derzeit sind 21 unterschiedliche Pflanzen im Angebot, weitere werden wohl folgen. Die bisherigen tragen Namen wie „Stärke„, „Feuerball„, „Globus“ oder „Dankbarkeit„.

Fazit

Ich wollte schon immer aus „Dankbarkeit“ anstelle eines Strauß Blumen einen Kaktus verschenken. Alles in allem ist diese Idee so abgedreht, das ich ernsthaft am Überlegen bin, mir auch eine Handypflanze zuzulegen. Das wär auf jeden Fall auch mal etwas neues als Präsent an die eigene Freundin: Keine Pralinen, sondern eine eingekapselte Pflanze als Handy-Accessoir.

Weiter zu ginsai.de

Ein Kommentar

  1. Yuly
    Artikulierte

    das ist ja echt total abgefahren… ich bestelle mir am besten gleich zwei: dann hab ich eine blume für mich und ein geschenk zu ostern für die mutter 🙂

Kommentieren beendet 😝