Gerade an alkoholgeschwängerten, durchgefeierten Wochenenden unentbehrlich: Das Wissen, wer mit wem in welchem Alter hemmungslos ekstatischen Sex haben darf. Schließlich sollten sich die Folgen eines heißen One-Night-Stands möglichst nur auf die „Wo bin ich und wer zum Teufel ist das neben mir?“-Frage und eventuellem Schädelficken Kopfweh beschränken. Damit auch du dich sorglos durch die Nächte vögeln kannst, folgt nun eine nach deutschem Gesetz gültige Alters-Tabelle mit der Information, wer’s mit wem in welchem Alter treiben darf:

Dein Alter: Du bist:
0 – 13
Du bist:
14 – 15
Du bist:
16 – 17
Du bist:
18 – 21
Du bist:
22 – 122
Partner*in ist:
0 – 13
😥 😥 😥 😥
Partner*in ist:
14 – 15
😥 😎 😎
Partner*in ist:
16 – 17
😥 😎 😎 😎 😎
Partner*in ist:
18 – 21
😥 😎 😎 😎
Partner*in ist:
22 – 122
😥 😎 😎 😎

Die Bedeutung der einzelnen Farben

Für was hier nun welche Farbe respektive welches Smiley im Detail steht, kannst du folgenden Beschreibungen entnehmen:

😎 Du und dein*e Partner*in landen im grünen Bereich?

Phewww, Glück gehabt! Du und dein*e Partner*in dürft jederzeit und sooft ihr wollt exzessiv herumvögeln. Viel Spaß – und hey, Altherrenweisheit mit erhobenem Zeigefinger: Gummi nicht vergessen 😉

❓ Du und dein*e Partner*in landen im gelben Bereich?

Aufpassen! Ihr dürft miteinander kopulieren, solange ihr es beide aufrichtig wollt. Weder darf hier für Sex Geld verlangt noch eine Zwangssituation deines Partners – beispielsweise Erpressung deinerseits – ausgenutzt werden. Siehe § 182 Abs. 4 des deutschen Strafgesetzbuchs.

❗ Du und dein*e Partner*in landen im orangen Bereich?

Gawd, hier wird es kritisch. Sex ist lediglich erlaubt, sofern der Ältere von euch beiden – höchstwahrscheinlich du – nicht „die fehlende sexuelle Selbstbestimmung des Opfers ausnutzt“. Ganz schwieriges Terrain. Siehe erneut § 182 Abs. 3 des deutschen Strafgesetzbuchs.

😥 Du und dein*e Partner*in landen im roten Bereich?

Sorry, Dude! Du und dein*e Partner*in dürft nicht miteinander Schlafen. Andernfalls machst du dich strafbar! Siehe diesmal § 176 des deutschen Strafgesetzbuchs.
 
Hinweis: Beidseitig freiwilliger Sex zwischen zwei unter 14-Jährigen ist rein rechtlich gesehen übrigens ebenso untersagt, allerdings zöge jener Sex aufgrund der Strafunmündigkeit von unter 14-Jährigen keine rechtlichen Konsequenzen nach sich.

Disclaimer

Wie in nahezu allen rechtlichen Angelegenheiten gilt natürlich auch im Falle dieser Tabelle inklusive Beschreibungen die obligatorische Klausel: Alle Angaben ohne Gewähr.

81 Kommentare

  1. Ilias
    Flüsterte

    Wer stand denn für das Artikelbild oben Modell? 😛

  2. Shimi
    Verfasste

    Der Hinweis „Beidseitig … fehlenden Strafunmündigkeit … nach sich“ sollte noch korrigiert werden. So müsste es „fehlenden Strafmündigkeit“ oder „Strafunmündigkeit“ und nicht „fehlenden Stafunmündigkeit“ heißen. Aber sonst gut.

    • Krony
      Besprach

      Moin Shimi,

      super Hinweis, das fiel bis dato gar nicht auf.

      Berichtigende Grüße, Krony

  3. Stice
    Schilderte

    Ich bin 19 fast 20 und habe mich in eine 15 Jährige verliebt und sie will unbedingt sex haben mit mir

    Ist das in ordnung?

    • Krony
      Haspelte

      Huhu Stice,

      klar – wenn ihr das beide wollt (und keine Bezahlung für diese Dienstleistung anfällt, was ich eher bezweifle ^^), dann tut es einfach 🙂

      Knallende Grüße, Krony

  4. Jan
    Referierte

    Ich bin seitlangem 14 und ich will irgendwie unbedingt sex haben ,weil mir selbstBefriedigung nicht mehr reicht.
    Aber meine Freundin will sex mit mir aber wir wohnen 180 km von ein ander entfernt und meine Eltern würden es nicht erlaerlauben das ich einfach dahin fahre. Deswegen wollte ich schon mit irgendjemanden in meiner gegend ficken aber ich find niemanden. Was soll ich tun?!

    • Hoppeldihopp
      Notierte

      „Was soll ich tun?!“ Warte doch, bis Du mal wieder bei Deiner Freundin bist oder sie bei Dir. Hast Du 14 Jahre gewartet, dann kannst Du auch noch eine Woche länger warten.

  5. gutmann36
    Erörterte

    Naja impritip ist erlaubt,
    Bedingung:
    Hier wollt es beide!
    Aber Du darf Sie nicht ausnutzen, dies ist strafbar.
    Da Sie noch 15 ist, rate vom analvehrkehr ab und ebenso soll der Mann unbedingt ein Kondom tragen.

  6. Brustwolle
    Verfasste

    Hallo und Danke schonmal für die tolle Ausdrucksweise da oben bei der Tabelle!
    ich bin 25J und irgenwie hat mich voll eine noch 14jährige Maus in ihren Bann gezogen. Ich kann es selbst noch kaum glauben. Sie geht mir auch an die Hose und küssen durfte ich sie auch schon am ganzen Körper. Ich blieb immernoch angezogen, weil ich etwas Angst habe mich strafbar zu machen. Sie wird gleich 15, dürfte ich also wirklich mit ihr tun, was sie möchte?

    • Krony
      Besprach

      Moin Brustwolle,

      ihr dürft, sofern du nicht die „fehlende sexuelle Selbstbestimmung“ deiner Partnerin ausnutzt. Sprich: Sie muss sich ihrer Sexualität im Klaren und bewusst sein, welche Konsequenzen gemeinsamer Sex haben kann. Der Impuls sollte außerdem von ihr kommen – und nicht erst auf Nachfrage oder Drängen von dir. Letztlich ist dies auch eine Frage der Reife deiner Partnerin – was jedoch nur du einschätzen kannst und daher kritisch ist, da du dich aufgrund des Begehrens ihr gegenüber in einer voreingenommenen Position befindest. Das macht es alles nicht wirklich einfacher, ist jedoch aus gesetzlicher Sicht so geregelt.

      Viele Grüße, Krony

  7. Libertinär
    Meldete

    Die Tabelle ist in großen Teilen falsch. Und zwar im „Verbots-“ bzw. „Grauzonenbereich“. =;-o

    1. Freiwilliger U14-Sex ist ausdrücklich erlaubt, und darf von den Eltern auch ausdrücklich gefördert werden (s. § 180 StGB). S. https://www.gutefrage.net/frage/sex-von-kindern-u14—gesetzesgrundlage#comment-94962249 (da erläutere ich die rechtlichen Grundlagen in einem Kommentar auf eine fehlerfreie Tabelle ;-)).

    2. Das mit der fehlender rechtlicher Konsequenzen wg. „Strafunmündigkeit“ ist Unsinn. Erstens wg. Punkt 1), und zweitens, weil das Recht aus mehr besteht als aus Strafrecht! Wenn ein Kind sexuelle Gewalt gegen eine andere Person ausübt, dann hat das natürlich rechtliche Konsequenzen (Zivilrecht/Familienrecht), nur eben keine strafrechtlichen (und das kann laut BGB bis zur freiheitsentziehenden Unterbringung gehen – und das wird auch gemacht). Das erläutere ich hier genauer: https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-schlimm-wenn-cousenk-und-cousine-was-hatten-s#comment-103897715

    3. Das mit „die fehlende sexuelle Selbstbestimmung des Opfers ausnutzt“ ist auch kaum realistisch. Die Selbstbestimmung hat man mit 14. Der Absatz ist ein Zugeständnis an homophobe Unionspolitiker und -wähler aufgrund der Wiedervereinigung. Denn vorher waren Sexualkontakte von erwachsenen Männern mit minderjährigen Jungs in der BRD generell strafbar, in der DDR hingegen nicht (dort wurden Schwule genauso behandelt, wie Heteros und Lesben). Deswegen dieser neue Absatz, der auch nicht die Selbstbestimmung allgemein in Frage stellt, sondern die Selbstbestimmung gegenüber einer bestimmten Person (also falls ein Schwuler einen Jungen anmacht, der beim Heterosex selbstbestimmt wäre, aber bei Homosex weiß man ja nie – bzw. die Unionspolitiker waren sich da nicht sicher: O-Ton des rechtspolitischen Sprechers der Unionsfraktion Norbert Geiss: „Homosexualität ist eine Krankheit“ – vermutlich eine ansteckende ^^). Praktisch hat das weltfremde theoretische Konstrukt keine Bedeutung erlangt (jedenfalls nicht was den Sex mit 14/15-Jährigen angeht).

    Und selbst wenn der/die Jugendliche ausnahmsweise nicht selbstbestimmt wäre: Es müsste dann ja auch noch ausgenutzt werden (also für die „schnelle Nummer“ – eine Beziehung fällt nicht darunter), und es ist auch noch ein „Antragsdelikt“. Das Opfer müsste auch noch Anzeige erstatten („sexueller Missbrauch von Kindern“, also U14, ist hingegen ein „Offizialdelikt“ und wird immer verfolgt).

    • Krony
      Schwätzte

      Moin Libertinär,

      die Erklärungen der Tabelle weisen die wesentlichen rechtlichen Merkmale respektive Hinweise auf. Selbstredend ließen sich gerade die von dir monierten Punkte ergänzen, detaillierter aufdröseln und jegliche rechtlichen Aspekte bis ins kleinste Detail aufzeigen. Jedoch ward dies initial nicht die Intention hinter jener Übersicht hier gewesen. Sie dient lediglich dazu, schnelle Antworten auf akute Fragen zu liefern – beispielsweise, wenn sich jemand nicht ganz sicher ob seiner Situation ist, kurz googelt und entsprechend eine erste Einschätzung diesbezüglich erhalten mag. Insofern unterscheidet sich die Tabelle hier nicht von anderen ähnlichen Übersichten wie in etwa auf planet-liebe.de.

      Nichtsdestotrotz werde ich deine Erklärungen beizeiten als optionale ausführliche Erläuterungen der jeweiligen Punkte ergänzen – vielen Dank dafür 🙂

      Erkenntliche Grüße, Krony

      • Libertinär
        Faselte

        Hi Krony,

        danke für deinen Zuspruch! Aber Du bist halt ein Multiplikator (deine Tabelle wird regelmäßig verlinkt :)), und deswegen IMHO von besonderer Bedeutung.

        > Insofern unterscheidet sich die Tabelle hier nicht von anderen ähnlichen Übersichten wie in etwa auf planet-liebe.de.

        Doch, genau das tut sie! =:-o

        Wie auch die von mir verlinkte Tabelle, hat die von dir verlinkte Tabelle ein „Herz“ (oder „grün“) bei Sex von U14 untereinander. Nochmal: Das ist absolut erlaubt, und eben KEIN „Grauzonenbereich“.

        Klar, wenn ein Kind ein anderes Kind zu sexuellen Handlungen gegen seinen Willen nötigt, dann ist das illegal (und zivilrechtliche Konsequenzen sind zu erwarten). Aber wenn beide es möchten, dann ist alles im grünen Bereich! Aber das gilt ja nicht nur für die U14, sondern auch für die Älteren (wobei dann zusätzlich noch das Strafrecht ins Spiel kommt).

        Die einzigen, die das verbieten können, sind die Eltern (weil man ja erst mit 14 sexualmündig wird und erst ab dann selber bestimmen kann). Und das sind auch die einzigen, die das fördern dürfen. Vorher um Erlaubnis fragen muss man sie aber natürlich auch nicht. =;-o

        Insofern vermittelt deine Tabelle in diesem Bereich eben genau den falschen Eindruck auf die Schnelle, den Du vermeiden möchtest! ;-/

        Und das leider auch in anderen Bereichen.

        Z.B. beim Thema „ausnutzen der fehlenden Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung“. Diese Fähigkeit hat man mit 14. Punkt. Entsprechend fehlt sie dann auch nicht mal so eben. Im Gesetzestext wird vielmehr ausdrücklich darauf verwiesen, dass sie einer bestimmten Person (dem Täter) gegenüber fehlen muss – obwohl sie allgemein gesehen vorhanden ist. Bis zur Wiedervereinigung waren halt Sexualkontakte zw. Männern und Jungs in der BRD generell strafbar, in der DDR jedoch nicht: eine Anpassung musste her. Der Absatz ist auf homosexuelle Kontakte gemünzt (nach dem Motto: „normaler“ Heterosex ist okay, aber gleichgeschlechtlicher Sex könnte noch zu verwirrend sein – aber so etwas diskriminierendes konnte man damals, zumal mit der liberalen FDP als Partner, nicht mehr schreiben). Es ist schlicht eine Beruhigungspille von homophoben Politikern für ihre Wähler, die (zumal bei heterosexuellen Kontakten) einfach nie eine wirkliche praktische Bedeutung erlangt hat.

        Man sollte den Jugendlichen nicht weismachen, es könnte rechtlich problematisch sein. Und wenn es dann dazu kommt, dass man rechtlich gegen die (vielleicht unangenehme) Erfahrung vorgehen will, sie dann überrascht werden, dass das aussichtslos ist.

        Sie sollten sich klar darüber sein, dass ab 14 Sex mit anderen Ü14 IHRE Entscheidung ist, und sie sich das VORHER gut überlegen sollten – egal ob der Partner 14, 24 oder 44 ist!

        Wer wissen will, was passieren kann, wenn man hinterher gegen einen deutlich älteren Partner rechtlich vorgehen will, der sollte mal nach folgendem googeln:

        32-jähriger Lehrer 14-jährige Schülerin Freispruch

        oder

        31-Jähriger 15-Jährige Vergewaltigung Freispruch

        Denn auch die sonstigen Beschränkungen was Sex von Minderjährigen Ü14 mit Erwachsenen angehen, betreffen absolute Ausnahmesituationen – aber weder eine rein sexuelle Beziehung, geschweige denn eine längere Liebesbeziehung.

        Wer sexualmündig ist, ist es eben. Darüber sollten sich alle im Klaren sein! 😉

        PS: Nach Umfragen geben rund 80% der Erwachsenen an, als Kind mit anderen Kindern sexuelle Kontakte gehabt zu haben (viele Erwachsenen nennen das verharmlosend „Doktorspiele“, wobei die Bandbreite der sexuellen Handlungen ein ziemlich breites Spektrum einnimmt). Rund 10% sagen sogar, sie hätten als Kind bereits GV gehabt.

        Und noch ein Hinweis an die deutschsprachigen Nachbarn: In der Schweiz wird man erst mit 16 sexualmündig. In Österreich ebenfalls mit 14. Beide Ländern haben aber mehrjährige Übergangsfristen, so dass dort Sexualmündige auch mit Sexualunmündigen Sex haben dürfen.

    • Andreas
      Meldete

      Der Paragraph 180 des StGB sagt absolut überhaupt nichts darüber aus ob die Eltern das fördern dürfen du clown.
      Ich weiß nicht welchen Schwachsinn du da hinein interpretierst, aber NICHTS an diesem Paragraph gibt dir recht.
      Nebenbei dürfen die Eltern es unter 14 sehr wohl verbieten, denn da hast du noch keine Sexuelle Selbstbestimmung laut Gesetzbuch.

      Auch dass das Gesetz aus mehr als StGB besteht ist ein schwach sinns Argument.
      Erstens gelten Verbote des StGB für jeden, auch für nicht strafmündige! Zweitens hebelt das BGB keine Verbote des StGB einfach so aus.

  8. kev
    Tratschte

    Hey danke für die infos jetzt weiß ich entlich das ich mit meiner 18 jährigen freundin schlafen darf 😀 danke dafür

    • Krony
      Formulierte

      Huhu kev,

      als ob du dich sonst davon hättest abhalten lassen 😉

      • kev
        Schilderte

        Da hast recht 😉

  9. alex
    Schwadronierte

    Hallo ich habe eine Frage ich bin 17 undmein Freund 15 ist das dann strafbar wenn wir Geschlechtsverkehr haben ?

    • Krony
      Artikulierte

      Gude alex,

      nope, da ist alles im tiefgrünen Bereich. Tut euch keinerlei Zwang an 🙂

      Grüne Grüße, Krony

  10. Sara Lührs
    Flüsterte

    Hi ich bin 14 Jahre alt ich habe mich in ein 18 jeriges Mädchen verknalt und wir sind auch schon zusammen aber sie will mit mir sex haben und ich mit ihr aber ich weiß es nicht ob ich das darf. Ich habe Angst das sie sich strafbar macht wenn wir sex habe

    • Krony
      Bemerkte

      Huhu Sara,

      sie will das – und du auch. Also soll es so sein. Es sei denn, du würdest von ihr unter Druck gesetzt und dazu mehr oder minder genötigt werden; doch so klang das ja nicht wirklich. Also – solange ihr es beide wollt, steht euch nichts und niemand im Wege 🙂

      Schöne Grüße, Krony

  11. Laura14
    Tuschelte

    Ich bin 14 und würde gerne mit einem 40 jährigen schlafen. Macht er sich dadurch strafbar?

Kommentieren