👀

Szenario: Frühsommer 2012. Eine gleißend helle Sonne erstrahlt am azurblauen, wolkenfreien Himmel über München. Du liegst dem puren, süßen Nichtstun verfallen wochentags unter selbiger auf einer hölzernen, zugleich ungemein heißen Dachterrasse über den flirrenden, geradezu mediterranen Dächern jener nördlichsten Stadt Italiens. Das im Schatten abhängende Edelstahlthermometer spricht lautlos von angenehmen 26 Grad Celsius; im Lichte der Sonne selbst herrschen karibische Werte vor. Eine verheißungsvolle, prickelnde Brise streichelt zärtlich über deine jungfräulich-gebräunte Haut und lässt die hellgrünen Blätter der Yuccapalme hinter dir sanft rascheln. Fiepsiges Vogelgezwitscher vermengt sich mit den urbanen Geräuschen der mit Frühlingsgefühlen durchwobenen Stadt zu einem einlullenden Gemenge. Aus der geöffneten Glaswand des dunklen WG-Lofts hinter dir erdröhnt basslastige, extremst gechillte Mukke – derweil du genüsslich mit deinem Freund in der Liege neben dir deine ausgedörrte Kehle Shot für Shot mittels eisgekühlten Jägermeisters benetzt. Ach, das Leben zeigt sich ab und zu durchaus von seiner geilsten Facette, Leute – und Kosmonautenträume von Kombinat 100 setzt dem Ganzen das Sahnehäubchen auf. Prädikat: Hörenswert! 🙂

Kombinat 100 – Kosmonautenträume

Video putt? Dann mich bitte hier kurz informieren – danke!

Foto: Late Summer Glow by Lethiel

Kommentieren