👀

Vor einigen Jahren wurden vier Männer einer militärischen Spezialeinheit wegen eines Verbrechens verurteilt, das sie nicht begangen hatten. Sie brachen aus dem Gefängnis aus und tauchten in Los Angeles unter. Seitdem werden sie von der Militärpolizei gejagt, aber sie helfen anderen, die in Not sind. Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernstnehmen. Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das A-Team!

R-Ückblick

Mit diesem vielversprechenden Einleitungssatz begannen in den wilden 80er Jahren des vorherigen Jahrtausends die spannenden und auch lustigen Abenteuer des A-Teams, einer vierköpfigen Gruppe von liebenswerten privaten Söldnern. Im Mittelpunkt der legendären Serie stehen vier ehemalige Soldaten: John „Hannibal“ Smith, Frauenheld Templeton „Face“ Peck, der minimal verrückte „Howling Mad“ Murdock und unser allerliebster „Irokesen-Nachtelf“ „B. A.“ Baracus. Sie werden von den amerikanischen Bundesbehörden fälschlich eines während des Vietnamkrieges verübten Verbrechens beschuldigt und befinden sich seitdem auf der Flucht vor der Militärpolizei. Im Stil Robin Hoods helfen sie Menschen, die in Not geraten sind und vom Gesetz im Stich gelassen wurden.

Die A-Team-Serie umfasst 98 Episoden in 5 Staffeln und wurde von 1983 bis 1987 in den USA ausgestrahlt, die deutsche Erstausstrahlung hingegen begann erst im letzten Jahr der Serie, 1987. Alles in allem hatte die Serie alles, was sie zum Erfolg benötigte: gewiefte und gewitzte Schauspieler, millionen treue Fans, die nötige Ladung Action und den verrückten Charme der 80er-Jahre samt grausiger Frisuren. Nur eines fehlte immer: ein Kinofilm.

C-Omeback

Jetzt, im Jahre 2010 – also 23 Jahre nach Ausstrahlung der letzten Folge – geht auch dieser Fan-Wunsch in Erfüllung: Das A-Team bekommt einen eigenen Kinofilm, ein Comeback. Es hilft endlich wieder Menschen, die in Not geraten sind – und das in High Definition und endlich auf den Leinwänden dieser Welt. Wermutstropfen für alle Fans: Das Original-Team der 80er Jahre wurde durch ein jüngeres, moderneres Team ausgetauscht. Andererseits sind die alten Schauspieler mittlerweile wirklich alt oder leben nicht mehr, wie Hannibal, welcher bereits 1994 das Zeitliche segnete. B. A. lehnte die Teilnahme am Film aus persönlichen Gründen ab, einzig „Face“ und Murdock werden zumindest in Gastrollen zu sehen sein.

Neuer Colonel John „Hannibal“ Smith ist Liam Neeson, welchen der eine oder andere vielleicht aus „Batman Begins“ kennt. „Face“ wird von Bradley Cooper (bekannt aus der Komödie „Hangover„) gespielt, „Howling Mad“ von Sharlto Copley und „B. A.“ von Quinton Jackson. Das moderne A-Team besteht aus Veteranen des Irak-Kriegs, die Umgebung wirkt düsterer und bedrohlicher und die filmische Gewalt hat zugenommen. Vorbei die Zeiten, in denen das A-Team gefühlte 10.000 Kugeln verschießt und dabei keinen einzigen Gegner ernsthaft verletzt.

Produziert wird der – unter Garantie – lustige und explosive Streifen vom Fox-Filmstudio, Regie führt der relativ bekannte Joe Carnaham. Er war bereits für „Smokin’ Aces“ oder „Faceless“ verantwortlich – jung, unverbraucht und gut. Auch das eigentliche Team geht voller Elan an die große Herausforderung ran: In einem Interview meinte Bradley Cooper, dass er für seine Rolle als Face über zwei Monate intensiv und lange trainiert hätte, um auch nur in die Nähe des alten Faces zu kommen. „Es war schon immer ein Traum von mir, einen Action-Film zu machen„, so der Schauspieler.

A-Team Trailer

A-Bwarten

Doch jetzt heißt es erst mal: Abwarten und A-Team gucken. Als US-Kinostart ist der 11. Juni 2010 geplant, wann der Film hingegen in Deutschland gezeigt wird, ist noch nicht bekannt. Genug Zeit also, um bis dahin in vergangenen Erinnerungen zu schwelgen, bis es endlich wieder heißt: „… Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das A-Team!

Kommentieren beendet 😝